Zugang zum Dienstgebäude wird während der Corona-Pandemie bis auf Weiteres nur in folgenden Fällen gewährt:

  • Sie möchten eine öffentliche Sitzung besuchen
  • Sie möchten einen Termin wahrnehmen
  • Sie haben ein dringendes, unaufschiebbares Anliegen (in Zweifelsfällen nehmen sie telefonisch Kontakt auf: 05971 4005-0)

Alle Besucher*innen werden gebeten, beim Betreten des Amtsgerichts Rheine eine Selbstauskunft zur Ermittlung eines Infektionsrisikos auszufüllen. Da es teilweise durch das Ausfüllen dieser Selbstauskunft zu verlängerten Wartezeiten kommt, ist es ratsam, die unten zum Download eingestellte Selbstauskunft tagesaktuell bereits ausgefüllt zu Ihrem Termin mitzubrigen.


Bitte nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten ohne persönliche Vorsprache (Telefon, Fax, E-Mail, Brief) und vereinbaren für Ihr Anliegen vorab einen Termin. Die Terminvereinbarung treffen Sie während der Sprechzeiten (Montags bis Freitags von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr sowie Dienstags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr) mit dem jeweiligen Fachbereich. Die entsprechende Telefonnummer entnehmen Sie der Telefonliste, welche im Menü unter der Rubrik "Kontakt" hinterlegt ist.

Alle Besucher*innen werden zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz Dritter gebeten, im öffentlichen Bereich des Dienstgebäudes eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen!

Die Beschäftigten des Amtsgerichts Rheine nehmen an der flexiblen Arbeitszeit teil. Außerhalb der Sprechzeiten kann daher die Erreichbarkeit eingeschränkt sein. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Die Kassenstunden der Gerichtszahlstelle Rheine sind werktäglich vormittags in der Zeit von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr und am dienstags zusätzlich von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Außerhalb dieser Zeit werden zu den üblichen Öffnungszeiten des Amtsgerichts in der Regel nur noch Einzahlungen in Haft- und Hinterlegungssachen entgegengenommen.